Prototyp mit 3D-Druck

KI zum Anfassen:AUNOVIS baut autonomen Roboter.

Wie kann künstliche Intelligenz im Alltag eines Unternehmens zum Einsatz kommen? Zum Beispiel in Form dieses Servicedroiden, der aktuell in unserem Inno-Lab im Rahmen einer Bachelor-Thesis zum Leben erwacht.

Dabei entsteht ein intelligenter Roboter, der sich zum aktuellen Zeitpunkt selbständig bewegt, mit Hilfe einer Zielnavigation von A nach B steuert und mittels Sensoren Karten seiner Umgebung erstellt; Ziel ist es, dass der Droide zudem autonom navigieren und Objekte selbständig erkennen und ansteuern kann.

Die hier angewandte Software bildet die Grundlage für zahlreiche andere AUNOVIS-Projekte, zum Beispiel beim Einsatz in Assistenzsystemen, die Fachpersonal bei der Wartung und Bedienung unterschiedlicher Maschinen unterstützen.
Auch wenn dieses Forschungsprojekt zunächst ein wenig wie nach Science Fiction klingt: Die Technologien und Software Stacks, (zum Beispiel ROS zum Betrieb von Industrierobotern) die hier zum Einsatz kommen, sind essentiell und durchaus wettbewerbsrelevant im Umfeld Industrie 4.0. Durch den Einsatz unterschiedlichster Roboter in Fertigung, Wartung oder Logistik lässt sich die Effizienz immens steigern; zudem sind die entsprechenden Prozesse durch den Einsatz mobiler Roboter deutlich weniger fehleranfällig.

Neugierig geworden? Bleiben Sie dran und folgen Sie uns auf Social Media, wenn Sie mehr News aus unserem Inno-Lab möchten! Wenn Sie uns in nicht allzu ferner Zukunft auf einer Messe oder im HQ in Karlsruhe besuchen, können Sie sich außerdem auf eine persönliche Begegnung mit unserem freundlichen Servicedroiden freuen.

Servicedroide_Beitrag
Der Prototyp unseres Servicedroiden in einer ersten Iteration
NEUGIERIG?

MEHR ZUMTHEMA.